Bibelworte zum Gottesdienst

Oktober

Mittwoch 02.10.2019 (Wahrhaftige Liebe)
Wenn ich mit Menschen- und mit Engelzungen redete und hätte der Liebe nicht, so wäre ich ein tönendes Erz oder eine klingende Schelle. Und wenn ich prophetisch reden könnte und wüsste alle Geheimnisse und alle Erkenntnis und hätte allen Glauben, sodass ich Berge versetzen könnte, und hätte der Liebe nicht, so wäre ich nichts. Und wenn ich alle meine Habe den Armen gäbe und meinen Leib dahingäbe, mich zu rühmen, und hätte der Liebe nicht, so wäre mir‘s nichts nütze.
1. Korinther 13,1–3


Sonntag 06.10.2019 (Lob und Dank an Gott)
Singet dem Herrn und lobet seinen Namen, verkündet von Tag zu Tag sein Heil!
Psalm 96,2


Mittwoch 09.10.2019 (Der Mensch – Ebenbild Gottes)
Und Gott schuf den Menschen zu seinem Bilde, zum Bilde Gottes schuf er ihn; und schuf sie als Mann und Frau.
1. Mose 1,27
(Bibellesung: 1. Mose 1,26–31a)


Sonntag 13.10.2019 (Gute Frucht bringen)
Er legte ihnen ein anderes Gleichnis vor und sprach: Das Himmelreich gleicht einem Menschen, der guten Samen auf seinen Acker säte. Als aber die Leute schliefen, kam sein Feind und säte Unkraut zwischen den Weizen und ging davon. Als nun die Halme wuchsen und Frucht brachten, da fand sich auch das Unkraut.
Matthäus 13,24–26


Mittwoch 16.10.2019 (Dem Bösen nicht erliegen)
Ich bitte nicht, dass du sie aus der Welt nimmst, sondern dass du sie bewahrst vor dem Bösen.
Johannes 17,15


Sonntag 20.10.2019 (Im Mitmenschen Jesus lieben)
Lasst uns lieben, denn er hat uns zuerst geliebt. Wenn jemand spricht: Ich liebe Gott, und hasst seinen Bruder, der ist ein Lügner. Denn wer seinen Bruder nicht liebt, den er sieht, der kann nicht Gott lieben, den er nicht sieht.
1. Johannes 4,19.20


Mittwoch 23.10.2019 (Die Hilfe des Herrn suchen und finden)
Dieser hörte, dass Jesus aus Judäa nach Galiläa gekommen war, und ging hin zu ihm und bat ihn, herabzukommen und seinen Sohn zu heilen; denn der war todkrank.
Johannes 4,47


Sonntag 27.10.2019 (Allerheiligster Glaube)
Ihr aber, meine Lieben, baut euer Leben auf eurem allerheiligsten Glauben und betet im Heiligen Geist und bewahrt euch in der Liebe Gottes und wartet auf die Barmherzigkeit unseres Herrn Jesus Christus zum ewigen Leben.
Johannes 2,5


Mittwoch 30.10.2019 (Großzügig sein)
Lasst uns aber wahrhaftig sein in der Liebe und wachsen in allen Stücken zu dem hin, der das Haupt ist, Christus.
Judas 20.21



November

Sonntag 03.11.2019 (Jesu Wort)
Seine Mutter spricht zu den Dienern: Was er euch sagt, das tut.
Johannes 2,5

 

Mittwoch 06.11.2019 (Wachstum des Leibes Christi)
Lasst uns aber wahrhaftig sein in der Liebe und wachsen in allen Stücken zu dem hin, der das Haupt ist, Christus.
Epheser 4,15


Sonntag 10.11.2019 (Der Weg in die Gemeinschaft mit Gott)
Und wenn ich hingehe, euch die Stätte zu bereiten, will ich wiederkommen und euch zu mir nehmen, auf dass auch ihr seid, wo ich bin. Und wo ich hingehe, dahin wisst ihr den Weg.
Johannes 14,3.4


Mittwoch 13.11.2019 (Maria und Marta)
Als sie aber weiterzogen, kam er in ein Dorf. Da war eine Frau mit Namen Marta, die nahm ihn auf. Und sie hatte eine Schwester, die hieß Maria; die setzte sich dem Herrn zu Füßen und hörte seiner Rede zu.
Lukas 10,38.39


Sonntag 17.11.2019 (Einladend sein!)
So spricht der Herr Zebaoth: Es werden noch Völker kommen und Bürger vieler Städte, und die Bürger der einen Stadt werden zur andern gehen und sagen: Lasst uns gehen, den Herrn anzuflehen und zu suchen den Herrn Zebaoth; wir wollen mit euch gehen.
Sacharja 8,20.21
 

Mittwoch 20.11.2019 (Den Herrn aufnehmen)
Wie viele ihn aber aufnahmen, denen gab er Macht, Gottes Kinder zu werden: denen, die an seinen Namen glauben.
Johannes 1,12


Sonntag 24.11.2019 (Lebendiges Wasser umsonst!)
Ich bin das A und das O, der Anfang und das Ende. Ich will dem Durstigen geben von der Quelle des lebendigen Wassers umsonst. Wer überwindet, der wird dies ererben, und ich werde sein Gott sein und er wird mein Sohn sein.
Offenbarung 21,6.7


Mittwoch 27.11.2019 (Das ganze Evangelium)
Und ich nahm das Büchlein aus der Hand des Engels und verschlang es. Und es war süß in meinem Mund wie Honig, und als ich‘s gegessen hatte, war es mir bitter im Magen.
Offenbarung 10,10