Bibelworte zum Gottesdienst

August

Sonntag 18.08.2019 (Abraham – Vorbild der Treue)

Und der Herr sprach zu Abram: Geh aus deinem Vaterland und von deiner Verwandtschaft und aus deines Vaters Hause in ein Land, das ich dir zeigen will. Und ich will dich zum großen Volk machen und will dich segnen und dir einen großen Namen machen, und du sollst ein Segen sein.
1.Mose 12, 1.2

 

Mittwoch 21.08.2019 (Zweifel überwinden)

Jesus aber antwortete und sprach zu ihnen: Wahrlich, ich sage euch: Wenn ihr Glauben habt und nicht zweifelt, so werdet ihr solches nicht allein mit dem Feigenbaum tun, sondern, wenn ihr zu diesem Berge sagt: Heb dich und wirf dich ins Meer!, so wird’s geschehen.
Matthäus 21, 21

 

Sonntag 25.08.2019 (Wertschätzung)

Tut nichts aus Eigennutz oder um eitler Ehre willen, sondern in Demut achte einer den andern höher als sich selbst, und ein jeder sehe nicht auf das Seine, sondern auch auf das, was dem andern dient.
Philipper 2, 3.4

 

Mittwoch 28.08.2019 (Zeugen Jesu Christi)

Ich habe nicht aus mir selbst geredet, sondern der Vater, der mich gesandt hat, der hat mir ein Gebot gegeben, was ich tun und reden soll. Und ich weiß: sein Gebot ist das ewige Leben. Darum: was ich rede, das rede ich so, wie es mir der Vater gesagt hat.
Johannes 12, 49.50

 

September

Sonntag 01.09.2019 (Gemeinschaft des Gebets)

Kommt, lasst uns anbeten und knien und niederfallen vor dem Herrn, der uns gemacht hat. Denn er ist unser Gott und wir das Volk seiner Weide und Schafe seiner Hand. Wenn ihr doch heute auf seine Stimme hören wolltet.
Psalm 95, 6.7

 

Mittwoch 04.09.2019 (Daniel, der Traumdeuter)

Daniel fing an vor dem König und sprach: Das Geheimnis, nach dem der König fragt, vermögen die Weisen, Zauberer, Zeichendeuter und Sternkundigen dem König nicht zu sagen. Aber es ist ein Gott im Himmel, der Geheimnisse offenbart.
Daniel 2, 27.28a
Bibellesung: Daniel 2, 14–20

 

Sonntag 08.09.2019 (Abendmahl als Bekenntnis)

Denn sooft ihr von diesem Brot esst und von dem Kelch trinkt, verkündigt ihr den Tod des Herrn, bis er kommt.
1. Korinther 11, 26

 

Mittwoch 11.09.2019 (Christus unser Trost)

Denn wie die Leiden Christi reichlich über uns kommen, so werden wir auch reichlich getröstet durch Christus.
2. Korinther 1, 5

 

Sonntag 15.09.2019 (Eifrig in der Hoffnung)

Wir begehren aber, dass jeder von euch denselben Eifer beweise, die Hoffnung festzuhalten bis ans Ende, damit ihr nicht träge werdet, sondern die nachahmt, die durch Glauben und Geduld die Verheißungen ererben.
Hebräer 6, 11.12

 

Mittwoch 18.09.2019 (Friede Christi)

Frieden lasse ich euch, meinen Frieden gebe ich euch. Nicht gebe ich euch, wie die Welt gibt. Euer Herz erschrecke nicht und fürchte sich nicht.
Johannes 14, 27

 

Sonntag 22.09.2019 (Beistand des Heiligen Geistes)

Aber der Tröster, der Heilige Geist, den mein Vater senden wird in meinem Namen, der wird euch alles lehren und euch an alles erinnern, was ich euch gesagt habe.
Johannes 14, 26

 

Mittwoch 25.09.2019 (Dem Herrn dienen)

Alles, was ihr tut, das tut von Herzen als dem Herrn und nicht den Menschen, denn ihr wisst, dass ihr von dem Herrn als Lohn das Erbe empfangen werdet. Dient dem Herrn Christus!
Kolosser 3, 23.24

 

Sonntag 29.09.2019 (Gegenwart des Heiligen Geistes)

Durch einen jeden offenbart sich der Geist zum Nutzen aller.
1. Korinther 12, 7