Fleißige Hände

Wenn in unserer Kirche die Glühbirnen gewechselt werden müssen, ist dies nicht so einfach wie zu Hause. Zunächst müssen die ca. 50 Lampen heruntergelassen werden. Dies kann nur ein Fachmann, da man auf dem Dachboden unserer Kirche „herumturnen“ muss.

Beim Wechsel der Glühbirnen ist es erforderlich, dass die Lampen auch gereinigt werden. Schließlich sammelt sich der Staub mehrerer Jahre auf den Lampen. So trafen sich Ende November einige Geschwister, um die Lampen nach dem Glühbirnenwechsel zu putzen. Nach ca. drei Stunden war es geschafft. Alle Glühbirnen waren ausgetauscht und die Lampen wurden wieder in die Höhe gefahren.

 

Zum Frühjahrsputz im März waren auch wieder viele fleißige Hände am Werk und haben gemeinsam gewischt, gewienert, gesaugt und abgestaubt. In vielen, sonst eher unbeachteten Ecken unseres Hauses wurde Hand angelegt und gestaunt, wie viel Staub sich wieder einmal angesammelt hatte.

Vom Kinderraum im Dachgeschoß, über die Empore, bis hin zur Garage gab es genug Arbeit. Immer wieder wurden die Eimer mit frischem Wasser gefüllt und die Wischlappen ausgetauscht. Am Ende wurde das glänzende Werk bestaunt und die Stärkung war mehr als verdient.