Erntedank in Eppendorf

...mit Brunch und Gemeinde-Dialog.

Dass es an Erntedank um das Danken geht ist sicher bekannt. Dieses Jahr wurde das Wort "Danke" buchstäblich in den herbstlichen Altarschmuck integriert. Bereits am Samstag vor dem Gottesdienst wurden sämtliche Vorbereitungen für das Fest getroffen, so dass am Sonntag ein buntes "Danke", gestaltet aus Obst und Gemüse, den Gemeindemitlgiedern entgegen strahlte.

An Erntedank geht es aber nicht nur um das Danken sondern auch um das Teilen. Wie schon in den Jahren davor hat die Gemeinde den Festtag genutzt, um für die Hamburger Tafel zu sammeln. Die Instiution machte ohnehin in der Vergangenheit oftmals in der Presse darauf aufmerksam, dass es allmählich einen Notstand an gespendeten Waren gäbe. Umso schöner, dass wieder viele verschiedene Spenden zusammengekommen sind.

Im Anschluss an den Gottesdienst folgte der traditionelle Brunch aus mitgebrachten Speisen, sowie ein offener Dialog zum Thema lebendige Gemeinde und wie diese Lebendigkeit erhalten bleiben kann. Daraus fand sich eine Gruppe aus Interessierten zusammen, die sich fortan bemühen wird, alle Aufgaben zu erfassen, die in der Gemeinde anfallen, um so für alle Mitglieder Transparenz zu schaffen und einen Überblick zu ermöglichen.